Ambulante Pflege Elisenstift

Wir alle streben an, in unserer gewohnten Häuslichkeit so lange wie möglich selbstständig leben zu können. Dagegen spricht für manchen von uns die persönliche körperliche und/oder geistige Konstitution. 

Können Aufgaben nicht mehr selbstständig erbracht werden, führt das unter anderem zu:

  • Einbußen der Lebensqualität
  • Einengung des Aktivitäts- und des Lebensraumes
  • Unausgeglichenheit
  • depressiver Verstimmung …

Unsere Leistungsangebote richten sich gezielt an den Personenkreis und dessen Angehörige, die speziell auf sie zugeschnittene Hilfsmöglichkeiten suchen, je nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen.

Unser Ziel ist es, dazu beizutragen, dass in jedem Lebensabschnitt die Lebensqualität erhalten bleibt, und die Unterstützung dort anzubieten, wo es alleine nicht mehr geht und sich jeder Mensch am wohlsten fühlt.

Bei Ihnen zu Hause

Unser Pflegeleitbild

Das Elisenstift versteht sich als Dienstleistungsunternehmen mit einer sozialen, christlich geprägten Weltanschauung. Wir haben unbedingten Respekt vor jedem Menschen. Sowohl Patienten- als auch Mitarbeiterzufriedenheit genießen höchste Priorität.

In unserem Menschenbild gehen wir davon aus, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden. Alle Menschen sind Teil dieser Erde. Diese Welt ist der Raum für das Leben eines jeden Einzelnen, unabhängig von seiner Weltanschauung und seiner sozialen und kulturellen Herkunft.

Hilfsbedürftige Menschen können mit unserer Unterstützung ihren Lebensmittelpunkt in ihrer gewohnten Umgebung erhalten. Wir sind bestrebt, unsere Patienten mit unserer Betreuung in ihrer Eigenständigkeit zu fördern und eine von gegenseitigem Respekt gekennzeichnete Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Das Pflegeleitbild der Diakoniestation des Elisenstiftes beschreibt die Werte und Grundlagen der Pflege im ambulanten Bereich.

Kernaussagen unserer pflegerischen Zielsetzung unter Einbeziehung des Trägerbildes

  • Wir arbeiten nach dem Prinzip der ganzheitlichen Bezugspflege.
  • Wir pflegen bedürfnisorientiert und beziehen die bestehenden Ressourcen in unsere Pflegeplanung ein – unter dem Aspekt: so viel wie möglich, so wenig wie nötig.
  • Wir legen Wert auf größtmögliche Selbstbestimmung des pflegebedürftigen Menschen und fördern Fähigkeiten zur selbstständigen und selbstverantwortlichen Lebensgestaltung.
  • Wir berücksichtigen die Wünsche und Bedürfnisse im Rahmen unserer Möglichkeiten.
  • Wir möchten dem Patienten und seinen Angehörigen unseren Mitarbeiter als Partner für die Zeit der pflegerischen Betreuung zur Seite stellen.
  • Wir fördern durch freundlichen, respektvollen und offenen Umgang miteinander die Entfaltung verantwortungsbewusster Mitarbeiter in einem guten Betriebsklima.
  • Wir kümmern uns gemeinsam um die Gesundheit eines jeden Menschen, der sich uns anvertraut, und stehen ihm auch bei, wenn eine Besserung seiner Lebensqualität nicht erreichbar ist.
  • Durch gezielte Fort- und Weiterbildungen halten wir uns pflegewissenschaftlich auf dem aktuellen Stand.

Unsere Leitsätze

  • Wir sind soziale Dienstleistungsunternehmen.
  • Wir orientieren unser Handeln an der biblischen Botschaft.
  • Wir achten die Würde des Menschen.
  • Die Patientenzufriedenheit ist unser höchstes Gut.
  • Wir sind eine Dienstgemeinschaft.
  • Wir handeln wirtschaftlich verantwortlich und umweltbewusst.
  • Wir stellen uns der Öffentlichkeit.
  • Wir entwickeln uns stetig weiter.

Unsere Leistungsübersicht

Grundpflegeleistungen

Unter dem Begriff der Grundpflege versteht man alle Hilfestellungen, die mit der Körperpflege, der Aufnahme von Nahrung und der Mobilisation im Zusammenhang stehen.

Wir bieten eine Vielzahl von Leistungen, individuell mit Ihnen abgestimmt.

  • Hilfe bei der Körperpflege
  • Mund- und Zahnpflege
  • Hautpflege
  • Baden/Duschen
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Inkontinenzversorgung
  • Hilfe beim Toilettengang
  • Fördern der Mobilisation und Erhalten der Mobilität
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme und Zubereitung nach den persönlichen Wünschen

Gern beraten wir Sie und erstellen gemeinsam ein individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen.

 

Behandlungspflege

Die Behandlungspflege ist eine Leistung der Krankenkasse. Diese kann von Ihrem Hausarzt oder Facharzt zur Sicherung des Behandlungszieles verordnet werden und Sie können uns mit der Durchführung beauftragen. So kann die Behandlung bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden. 

Unsere Mitarbeiter sind qualifizierte Fachkräfte, die durch ständige Fortbildungen immer auf dem aktuellen pflegerischen Stand sind.

Dazu gehören unter anderem:

  • Vorbereiten und Verabreichen von Medikamenten
  • Verabreichen von Augentropfen
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Anlegen von Kompressionsverbänden
  • Messen von Blutzucker und Blutdruck
  • Verabreichen von Infusionen und Injektionen (subkutan und intramuskulär) 

    • z. B. Insulin, Heparin, Morphin

  • Wundverbände jeglicher Art
  • Stomaversorgung
  • Katheterversorgung
  • Ernährung über Magensonden und PEG
  • Pflege von ZVK/Port

 

Verhinderungspflege

Einen Angehörigen zu Hause zu pflegen, ist für viele Angehörige selbstverständlich. Dennoch ist dies eine verantwortungsvolle und kräftezehrende Aufgabe, 24 Stunden am Tag. Auch ein liebevoller pflegender Angehöriger braucht mal eine Auszeit, um neue Energie zu tanken. Neu motiviert fällt es Ihnen wieder viel leichter, die Pflege liebevoll weiterzuführen.

Nutzen Sie diese, denn diese Leistung steht Ihnen jährlich zu und verfällt am Ende des Kalenderjahres. Die Kosten werden bis zu 1612 € von Ihrer Pflegekasse übernommen. Dies kann am Stück oder über das Jahr verteilt in Anspruch genommen werden.

Die Verhinderungspflege können Sie für einen längeren Urlaub nutzen oder auch gern für eine stundenweise Vertretung (bis der Geldwert verbraucht ist) während Ihrer Abwesenheit, z. B. um eigene Termine wahrzunehmen oder einen festen freien Nachmittag in der Woche zu haben.

Gern beraten wir Sie und erstellen gemeinsam ein individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen.

 

Hauswirtschaft

Unser Leben ist geprägt durch das tägliche Bewältigen von verschiedenen Aufgabenbereichen.

„Das bisschen Haushalt ...“ heißt es in einem alten deutschen Schlager. 

Dieses „bisschen Haushalt“ bringt viele Mitmenschen an ihre persönlichen Grenzen der Leistungsfähigkeit. Hauswirtschaftliche Aufgaben fallen täglich an.

Hier möchten wir Sie unterstützen. Wir sind für Sie da, um Ihnen diese schweren Aufgaben abzunehmen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Bei der:

  • Wohnungspflege, die Wohnung instand halten
  • Wäschepflege vom Waschen bis zum Wegräumen
  • oder z. B. Einkaufen des täglichen oder wöchentlichen Bedarfs, gern mit Ihnen zusammen, wenn Sie mögen

Hausarbeit lässt sich nicht vermeiden. Vermeiden lässt sich allerdings, dass diese Arbeit Ihre Kräfte aufzehrt.

Gern beraten wir Sie und erstellen gemeinsam ein individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen.

Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen. Sprechen Sie uns an.

 

Hausnotruf/Rufbereitschaft

Gerade für ältere, kranke oder behinderte Menschen ist ein Zuhause, das Vertrautheit und Geborgenheit schenkt, besonders wichtig. Daher sind wir für Sie

24 Stunden am Tag, an 7 Tagen die Woche erreichbar!

Wählen Sie einfach die Telefonnummer der Station und Sie erreichen immer einen qualifizierten Mitarbeiter bzw. eine qualifizierte Mitarbeiterin, der/die Ihnen gern weiterhilft.

 

Hausnotruf

Unter Hausnotruf versteht man ein auf der Telefontechnik basierendes System, das es alleinstehenden alten oder behinderten Menschen erleichtert, in Notfällen Hilfe zu rufen. Den Betroffenen wird dadurch ermöglicht, länger in ihrer Wohnung zu leben und dennoch die Sicherheit zu haben, notfalls nicht auf rasche Hilfe verzichten zu müssen.

Unsere Station bietet Ihnen mit den Hausnotrufanbietern diese Sicherheit, rund um die Uhr.

 

Pflegeberatung nach § 37 SGB XI

Wenn Sie einen Pflegegrad haben und von Ihren Angehörigen versorgt werden, erhalten Sie monatlich ein Pflegegeld.

In diesem Fall sind Sie verpflichtet, sich in regelmäßigen Abständen von einer ambulanten Pflegeeinrichtung beraten und sich dies für die Pflegekasse bescheinigen zu lassen.

Gern übernehmen wir das für Sie und die Kosten dafür werden selbstverständlich von der Pflegekasse getragen. Wenn Sie Pflegestufe I oder II haben, ist die Beratung halbjährlich von den Pflegekassen vorgeschrieben, bei Pflegestufe III sogar vierteljährlich.

Die Beratungsbesuche erfolgen durch die Pflegedienstleitung oder eine erfahrene Pflegefachkraft. Dabei wird sichergestellt, dass es Ihnen gut geht und Sie gut versorgt sind.

Natürlich können Sie auch Fragen stellen, die Ihnen auf der Seele brennen, oder wir beraten Sie in Sachen Hilfsmittel und Pflegeleistungen oder geben einfach nur Tipps für den Alltag. Auch unterstützen wir Sie, wenn Sie ein Hausnotrufsystem, Essen auf Rädern oder einen kompetenten Ansprechpartner für Ihr Anliegen benötigen. Hier können wir Ihnen einen passenden Ansprechpartner vermitteln.

 

Zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI

Die Pflegeversicherung zahlt Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz sogenannte zusätzliche Betreuungsleistungen.

Anhand eines Kriterienkatalogs überprüft der Medizinische Dienst der Krankenkasse (MDK) bei einem Hausbesuch, ob eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz vorliegt. Je nach Schwere der Krankheit können 100 € und ein erhöhter Betrag bis zu 200 € monatlich gezahlt werden.

Auch Personen, die noch nicht die Voraussetzung für eine Pflegestufe haben, die überwiegend beaufsichtigt und betreut werden müssen, aber im Bereich der Grundpflege und Hauswirtschaft nur sehr geringe Hilfe benötigen, haben Anspruch auf die zusätzlichen Betreuungsleistungen.

Mit unseren Betreuungsangeboten möchten wir Freiräume für Aktivitäten Ihrer Angehörigen schaffen und den Betroffenen die Möglichkeit geben, etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen. Viele ältere Mitmenschen sind allein zu Hause und haben wenig soziale Kontakte. Um dieser Vereinsamung ein Stück weit entgegenzuwirken, bieten wir ganz individuelle Betreuungsangebote bei Ihnen zu Hause an.

Unsere Betreuungsangebote für Sie:

  • einfach „Dasein“, miteinander reden und/oder zuhören
  • Gespräche, Vorlesen, Gedächtnistraining, Gesellschaftsspiele spielen
  • gemeinsam spazieren gehen
  • Begleitung zu Veranstaltungen
  • usw.

Gern beraten wir Sie und erstellen gemeinsam ein individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen.

 

Betreuungsnachmittage im Kalletal

Wir, die Diakonie Kalletal, bieten zweimal im Monat für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz ein Demenzkaffee an.

Ab 15.00 Uhr findet das Treffen in unseren Räumen statt. Bei Kaffee und Kuchen wird geklönt und gelacht. Der Nachmittag wird von qualifizierten Mitarbeitern begleitet. Gern holen wir Sie ab und fahren Sie wieder nach Hause.

Dies können Sie über die zusätzlichen Betreuungsleistungen finanzieren.

Termine erfragen Sie bitte bei uns in der Diakoniestation.

 

Informationsdefizite/Vermittlung

Die Probleme und der Hilfebedarf von Menschen sind so vielschichtig wie das Leben selber.

Oftmals tritt eine Situation ungeahnt auf, und viele Fragen stehen im Raum. Schnell fühlt man sich überfordert und benötigt Hilfe.

Gute Beratung erleichtert das Leben.

Daher möchten wir Ihnen unsere Unterstützung anbieten:

  • bei dem Ausfüllen von Anträgen
  • bei Kontakten mit Kranken- und Pflegekassen
  • bei der Organisation von Dienstleistungen, z. B.

    • Essen auf Rädern, Hausnotrufsystem, stationäre Pflege, Kurzzeitpflege, Tagespflege …

  • bei der Vermittlung einer Wohnberatung
  • bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe
  • bei der Zusammenarbeit mit Ärzten, Apotheken, Sanitätshäusern …
  • bei Kontakten mit dem medizinischen Dienst der Krankenkassen
  • wenn wegen Erkrankung oder Urlaub der Pflegeperson eine Betreuungsmöglichkeit gefunden werden muss
  • bei der Kontaktaufnahme mit dem ambulanten Hospizverein oder der stationären Hospiz

Sie wünschen oder benötigen eine kompetente psychosoziale Beratung? 

Dann vermitteln wir Ihnen gern den Kontakt zu unserer Mitarbeiterin.

Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen.
Sprechen Sie uns an.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gern persönlich oder telefonisch zur Verfügung.

 

 

Diakonie Dörentrup/ Barntrup

Pflegedienstleitung:
Frau Dagmar Kasper

Poststraße 9
32694 Dörentrup
Telefon: 05265 - 955 9329

Bürozeit: Mo.- Fr. von 8:00-13:00 Uhr
24-Stunden Rufbereitschaft

Standort Dörentrup
Standort Barntrup

Diakonie Kalletal

Pflegedienstleitung:
Frau Anna Bergen

Lohbrede 32
32689 Kalletal
Telefon: 05264 - 651 63

Bürozeit: Mo.- Fr. von 8:00-13:00 Uhr
24-Stunden Rufbereitschaft

Standort Kalletal

Diakonie Blomberg „im Lippischen Südosten“

Pflegedienstleitung:
Frau Anke Günther

Lehmbrink 10a
32825 Blomberg

Telefon: 05235 - 6976
Bürozeit: Mo.-Di. von 8:00-14:00 Uhr

Mi.– Fr.von 8:00-16:00 Uhr
24-Stunden Rufbereitschaft

Standort Blomberg

Diakonie Lügde

Pflegedienstleitung:
Frau Christiane Trope

Vordere Str.22
32676 Lügde

Tele.: 05281 - 979 393
Bürozeit: Mo.- Fr.von 8:00-13:00 Uhr
24-Stunden Rufbereitschaft

Standort Lügde

Fachkompetenz, Empathie, Engagement

Hilfe und Beratung bei Pflegebedürftigkeit und Demenz, in der hiesigen Region, vernetzt mit dem Kreis Lippe sowie den umliegenden Gemeinden und Städten, unter dem Dach des Elisenstifts, finden Sie gleich in Ihrer Nähe bei:

 

Annegret Koralewicz

Mittelstraße 36
32683 Barntrup 

Telefon: 05265-7374716
E-Mail: koralewicz@elisenstift.de

 

Beate Winkler

Mittelstraße 36
32683 Barntrup

Telefon: 05263-9578544
E-Mail: winkler@elisenstift.de

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Sie können sich unter dem Punkt Datenschutz aus der Zählung löschen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz